Hinterlasse einen Kommentar

Dirty Dancing for Everybody!

Dirty Dancing for Everybody! - Dagmar Hampels Blog - dagmarhampel.wordpress.com

Bildquelle: Wolfgang Pfensig / pixelio.de

Die „Respekt“-Serie geht heute in die dritte Runde! Diesmal soll es um das „Respektieren von Grenzen“ gehen!

Grenzen – hat jeder Mensch. Mit diesen Grenzen schützt er sich und seine Werte/Themen, die ihm wichtig sind. Unerlaubte Grenzüberschreitungen können mit Verletzungen gleichgesetzt werden. Und je nachdem wie wichtig etwas für uns ist, können diese Verletzungen einem Nadelstich gleichen oder einer Amputation von Gliedmaßen. Wie nehmen Sie Grenzüberschreitungen wahr? Und vor allem: Wie reagieren Sie?

Andere wundern sich evtl., warum manche Menschen ihnen gegenüber verschlossen oder aggressiv sind. Egal wie sie versuchen, ein Gespräch in Gang zu bringen, die Antworten sind kurz angebunden oder haben einen ironischen Unterton. Hier könnte es sein, dass sie bei diesen Personen eine Grenze überschritten haben – bewusst oder unbewusst. Und diese Menschen tun nun alles dafür, sich und ihre Werte zu schützen.

Wie kann nun ein „respektvolles Miteinander“ gelingen?
Ein schöne Vorlage dafür liefert der Film „Dirty Dancing“: In ihrer ersten Tanzstunde prallt Baby immer wieder mit Johnny zusammen. Baby kennt den „Tanzbereich“ von Johnny nicht und überschreitet entsprechend immer wieder die unsichtbare Grenze. Erst als Johnny ihr deutlich macht, wo die Grenze zwischen ihrem und seinem Tanzbereich liegt, schaffen sie damit die Basis für dieses faszinierende Zusammenspiel von Nähe und Distanz.

Und dies lässt sich auch auf unser Leben übertragen

  • Zeigen Sie Ihrem Gegenüber, wo Ihre Grenzen sind – Ihr „Tanzbereich“ beginnt!
  • Erkundigen Sie sich bei Ihren Mitmenschen nach deren Grenze – damit Sie wissen, wie weit Sie Ihren „Tanzbereich“ ausdehnen können!
  • Und last but not least: Laden Sie in Ihren Tanzbereich ein bzw. bitten um Einlass -

für ein respektvolles Miteinander!

Nächste Woche schließt sich die „Respekt-Runde“! Ich freue mich, wenn Sie wieder dabei sind.

Dagmar Hampel - Coaching für ein glückliches und zufriedenes Leben! - www.dagmar-hampel.deBei Interesse an einer persönlichen Begleitung in Form eines Coachings kontaktieren Sie mich für ein kostenfreies Kennenlerngespräch!
Per Email: info@dagmar-hampel.de oder telefonisch unter: 0160 / 95 67 09 88.

Ihre

Dagmar Hampel
Impulsgeberin + Coach

Übrigens: Respekt hat auch viel mit „Loslassen“ zu tun! „Befreie Dich“ ist eine Sammlung von Phantasiereisen rund ums Loslassen – erhältlich bei Amazon im Download!

Hinterlasse einen Kommentar

Seien Sie gut zu sich!

Seien Sie gut zu sich! - Dagmar Hampels Blog - dagmarhampel.wordpress.com

Bildquelle: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Die Mini-Blogserie zum Thema „Respekt“ geht in die zweite Runde. Während wir letzte Woche „anderen Respekt gezollt haben“, werfen wir diese Woche einen Blick auf uns selbst. Wie ist es denn bei Ihnen um den Selbstrespekt bestellt?

Selbstrespekt = sich selbst respektieren

Man könnte meinen, dass es für uns alle eine Selbstverständlichkeit ist, mit sich selbst auf physischer wie psychischer Ebene respektvoll umzugehen. Und doch, wenn wir einmal bewusst darüber nachdenken:

Wie respektvoll gehen wir mit unserem Körper um, wenn wir rauchen, übermäßig essen oder zu viel trinken? Ihm zu wenig Schlaf gönnen und bis an die Leistungsgrenzen fordern? Sind Lungenkrebs, Übergewicht oder Leberschäden wirklich Zeichen der Dankbarkeit unseres Körpers für den respektvollen Umgang mit ihm?

Aber wir können unseren Körper gut behandeln und es doch an „Selbstrespekt“ uns gegenüber mangeln lassen. Denn Respektlosigkeiten lassen sich auch / oder insbesondere auf psychischer Ebene begehen. Das beginnt schon bei Kommentaren uns selbst gegenüber, wie z.B. „Stell‘ Dich doch nicht so blöd an!“, geht weiter mit den Ansprüchen an uns selbst nach dem Motto: „Das kannst Du besser!“ bis hin zu Druckmitteln a la „Wenn ich das nicht schaffe, dann …“. Wenn es blöd kommt, dankt uns unsere Psyche dieses respektlose Verhalten beispielsweise mit mentalen Erschöpfungszuständen, Burnout oder Depression.

Schade!
Dabei hätte es nur etwas Achtsamkeit gegenüber uns selbst bedurft.
Wenn Sie sich selbst mehr Respekt entgegenbringen möchten, halten Sie inne, ehe Sie sich das nächste Mal körperlich oder seelisch schlecht behandeln, und fragen sich:

Bei körperlichen Respektlosigkeiten:

  • Welches Bedürfnis will ich mit dieser Zigarette / Schokolade / diesem Glas Wein etc. in mir stillen?
  • Wie kann ich dieses Bedürfnis stillen, ohne meinen Körper zu schädigen?

Bei seelischen Respektlosigkeiten:

  • Was ist mir gut gelungen?
  • Womit bin ich zufrieden?

Sie sehen: Selbstrespekt hat viel mit Achtsamkeit und Wertschätzung zu tun! Tun Sie sich selbst etwas Gutes und gönnen Sie sich mehr Selbstrespekt!

Nächste Woche geht das Thema „Respekt“ in eine weitere Runde! Ich freue mich, wenn Sie wieder dabei sind.

Bei Interesse an einer persönlichen Begleitung in Form eines Coachings kontaktieren Sie mich für ein kostenfreies Kennenlerngespräch! Per Email: info@dagmar-hampel.de oder telefonisch unter: 0160 / 95 67 09 88.

 

Dagmar Hampel - Impulsgeberin und Coach - www.dagmar-hampel.deIhre

Dagmar Hampel
Impulsgeberin + Coach

Übrigens: Respekt hat auch viel mit „Loslassen“ zu tun! „Befreie Dich“ ist eine Sammlung von Phantasiereisen rund ums Loslassen – erhältlich bei Amazon im Download!

Hinterlasse einen Kommentar

Altmodisch und doch modern

Altmodisch und doch modern - Über die Bedeutung von Respekt in der heutigen Zeit - Dagmar Hampels Blog - dagmarhampel.wordpress.com

Bildquelle: Angela Parszyk / pixelio.de

Etwas mit Respekt behandeln, mit anderen Menschen respektvoll umgehen, Respekt vor einer Leistung haben – früher wurde oft von Respekt gesprochen. Heutzutage wird dieser Begriff nur noch selten verwendet.

Und das macht sich auch in unserem Alltag bemerkbar. Wer von Ihnen wurde nicht schon Zeuge von respektlosem Verhalten gegenüber anderen, respektlosem Umgang mit Gegenständen oder Lebewesen, respektlosen Äußerungen etc.

Dabei hat Respekt ganz viel mit Werten zu tun. Mit Dingen und Themen, die uns wichtig sind. Respekt ergibt sich, wenn wir jemandem Achtung entgegenbringen, achtsam gegenüber uns und unserem Umfeld sind, Wertschätzung zeigen aber auch erhalten. Werde ich als Person, meine Leistung, mein Verhalten etc. respektiert, geachtet oder auch wertgeschätzt, steigert dies meine persönliche Zufriedenheit. Bin ich selbst zufrieden, fällt es mir leicht, anderen gegenüber respektvoll zu sein, sie wertzuschätzen. Und so setzt sich die Spirale fort.

Wann haben Sie das letzte Mal bewusst jemandem Ihren Respekt gezollt?

Achten Sie beim nächsten Mal darauf, wie die Person darauf reagiert! Irgendwo wird sich ein Lächeln in ihr Gesicht schleichen, selbst wenn sie diese Anerkennung auf den ersten Blick nicht annehmen kann.

Und was ist, wenn Sie unzufrieden sind, weil Sie nicht den Respekt erhalten, wie Sie ihn gern hätten? Wie können Sie dann anderen etwas geben, das Ihnen doch selbst fehlt?

Ein Zitat von Ernst Limpach lautet: “Du musst Freude säen, wenn Du Glück ernten willst.”

Ich wünsche Ihnen eine reiche Ernte! ;)

Dies war der Auftakt zur neuen Mini-Blogserie über Respekt. Nächste Woche geht es in die zweite Runde! Ich freue mich, wenn Sie wieder dabei sind.

Dagmar Hampel - Coaching für ein glückliches und zufriedenes Leben! - www.dagmar-hampel.deBei Interesse an einer persönlichen Begleitung in Form eines Coachings kontaktieren Sie mich für ein kostenfreies Kennenlerngespräch!

Per Email: info@dagmar-hampel.de oder telefonisch unter: 0160 / 95 67 09 88.

Ihre

Dagmar Hampel
Impulsgeberin + Coach

Übrigens: „Befreie Dich“ ist eine Sammlung von Phantasiereisen rund ums Loslassen von Dagmar Hampel – erhältlich bei Amazon im Download!

NaLos_MehrBlick

Gedanken & Denkanstöße

BlogF

Impulse rund ums Leben, Glück und Zufriedenheit von Dagmar Hampel - Coaching -

Tipps für den Familienalltag

Impulse rund ums Leben, Glück und Zufriedenheit von Dagmar Hampel - Coaching -

Bewusstsein braucht Raum . Coaching Bonn

Sei Gestalter deines Lebens

Yin-Yang-Living - beweglich & gesund für immer

Impulse rund ums Leben, Glück und Zufriedenheit von Dagmar Hampel - Coaching -

Geist und Gegenwart

Impulse rund ums Leben, Glück und Zufriedenheit von Dagmar Hampel - Coaching -

Leben ohne Limit

Impulse rund ums Leben, Glück und Zufriedenheit von Dagmar Hampel - Coaching -

Für Frauen. Von Frauen.

Der Blog für Frauen im Beruf.

Impulse rund ums Leben, Glück und Zufriedenheit von Dagmar Hampel - Coaching -